Neue Möglichkeiten der Arbeitsplatzgestaltung

Wie kann man zufriedenere Mitarbeiter bekommen? Fühlst du dich selbst manchmal überarbeitet? Dieser Artikel soll dir das „New-Work-Konzept“ etwas näher bringen und ein paar Möglichkeiten im modernen Büroalltag aufzeigen.

Letzte Nacht hatte ich einen Albtraum. In meinem Traum war ich an einer neuen Arbeitsstelle. In meinem Büro saß ein Vorgesetzter, um zu kontrollieren, was die Mitarbeiter machten, und darauf zu achten, dass wir keine Minute zu spät zur Arbeit kamen und wir die Mittagspause strikt einhielten. Ich saß an einem Schreibtisch am Computer in einer dunklen Ecke im Raum und konnte erahnen, dass draußen die Sonne schien, das Fenster war jedoch zu weit weg vom Schreibtisch, den ich nicht verlassen durfte. Die Arbeit ging jeden Tag sehr lang, und sobald ich im Traum zuhause war, war die Sonne bereits untergegangen, ich hatte halb ausgehungert etwas gegessen, und war danach ausgelaugt ins Bett gegangen. So ging es in meinem Albtraum Tag für Tag weiter.

Kennst du das? Auch ich habe es so und schlimmer erlebt. Ich mag es nicht, dass man sich tagein, tagaus, 50 Stunden in der Woche, so in einem Raum gefangen halten lassen muss, auf einer Arbeitsstelle, für die man sein ganzes Leben unterhalb der Woche schenken soll, wenn es doch so viel bessere Alternativen gibt.

„Nicht nur mein Körper war eingesperrt, sondern auch mein eigentliches Potenzial.“

Ich habe es irgendwann geschafft, mich nach der Arbeit eben nicht aufs Sofa zu legen, sondern für mich selbst weiterzumachen, weil ich noch kreatives Potenzial loswerden musste, das ich auf Arbeit nicht ausleben konnte. Ich fühlte mich dort eingegrenzt. Ich wollte mich weiter entwickeln, querdenken und kreativ ausleben. Später kam dann die Motivation dazu, mich nach und nach aus dem Hamsterrad zu befreien. Ich habe gemerkt, wenn ich die Arbeit an meinen Biorhythmus anpassen könnte, wäre ich sehr viel produktiver. Ich konnte nicht verstehen, weshalb die meisten Arbeitgeber das ihren Mitarbeitern nicht ermöglichen. Nicht nur mein Körper war eingesperrt, sondern auch mein eigentliches Potenzial.

New Work Konzept

Das New-Work-Konzept

Das New-Work-Konzept hat der deutsche Philosoph Prof. Dr. Frithjof Bergmann entwickelt: „New Work ist die Arbeit, die ein Mensch wirklich, wirklich will“. Eine Mission der Unternehmen im New Work – Konzept ist dabei die Selbstverwirklichung der Mitarbeiter. Das schaffen Unternehmen dadurch, den Mitarbeitern mehr Handlungsfreiheit, Eigenverantwortung und Selbstbestimmung zu geben; weniger erzwungene Präsenzzeiten, flexiblere Arbeitsmodelle und neue digitale Methoden der Zusammenarbeit zu verwenden.  Die Mitarbeiter dagegen müssen den Eigenantrieb haben, das Unternehmen voran zu bringen. Wenn ich aus eigenem Antrieb heraus arbeite, bin ich sehr viel zufriedener und effizienter. Ich hätte nichts dagegen, das Arbeitsleben mit der Freizeit so zu vermischen, dass ein für mich runder Tagesablauf entsteht.

  • mehr Handlungsfreiheit für Mitarbeiter
  • Eigenverantwortung und Selbstbestimmung
  • weniger erzwungene Präsenzzeiten
  • flexiblere Arbeitsmodelle
  • Verwendung neuer digitale Methoden der Zusammenarbeit

New Work als Antwort auf die Digitalisierung?

Auch wenn viele Unternehmen Angst vor der Digitalisierung zu haben scheinen, bietet diese für die Arbeitswelt im New-Work-Konzept mannigfaltige Möglichkeiten. Wenn es im Berufsfeld möglich ist, können Mitarbeiter mit Laptops über das Internet von überall aus arbeiten. Mit zunehmend virtueller Zusammenarbeit und digitaler Kommunikation können Absprachen getroffen und Aufgaben verteilt werden. Unternehmen können ihre Büroräume verkleinern oder gar auflösen. Selbst Lagerräume und das Versenden von Ware kann zentral outgesourct werden. Es entstehen neue Berufsfelder wie die virtuelle Assistenz (VA), die ich anbiete. Als virtuelle Assistentin übernehme ich flexibel auf selbstständiger Basis online unterschiedliche Aufgabenerledigungen je nach Bedarfsfeld und Auftragslage des Unternehmerkunden. Der Auftraggeber spart so Zeit, Personalkosten, kann sich flexibler an die Auftragslage anpassen und profitiert vom Know-How des Assistenten. Meine Leistungen sind auf dieser Seite beschrieben. (Link)

Mein Fazit

Es ist bekannt, dass sich der frühere Arbeitgebermarkt zu einem Arbeitnehmermarkt entwickelt. Die Generation Y oder auch Millennials, zu der ich auch gehöre, fordert eine bessere Vereinung von Arbeit und Privatleben und mehr Selbstverwirklichung. Im Gegenzug möchten wir die Unternehmen voran bringen mit unseren Ideen, Tatendrang und den neuen digitalen Möglichkeiten. Wir möchten nicht dauernd ausgebremst werden. Viele große und bekannte Unternehmen und kleine Startups sind hier auf der richtigen Spur. Leider hinken viele noch hinterher. Ich wünsche mir ein Umdenken mit Blick auf die Möglichkeiten und modernen Lösungen für die Zufriedenheit der Mitarbeiter und für das Fortbestehen der Unternehmen.